Zu meiner Person

Meine Leidenschaft für Pferde begann klassisch auf irgendeinem armen Pony, das unmotiviert auf einer Kirmes seine Runden schlich. Gott sei Dank ist man mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass das Tierquälerei ist und abgeschafft wurde!

Schnell war jedoch klar: Ich möchte richtig reiten lernen und alles über Pferde lernen, was man nur lernen kann. Gesagt, getan. Ich bekam im Alter von zehn Jahren voller Stolz meine erste Zehnerkarte und den lang ersehnten Reitunterricht zu meinem Geburtstag. Von nun an gab es kein Halten mehr, und ich verbrachte jede freie Minute im Stall und hatte eines der begehrten Pflegeponys in meiner Obhut. So lernte ich bereits früh, Verantwortung für das mir überlassene Pferdchen zu übernehmen. Dies beinhaltete natürlich ebenfalls, dass ich alles über Pferde an sich lernte: Verhalten, Haltung, Fütterung, Erkrankungen.

Im Alter von 12 Jahren bezog der Englischer Vollblüter Laurel eine Box in unserem Reitstall. Unser Stallbetreiber trainierte ihn selbst und vertraute mir die Pflege des hübschen Fuchs Hengstes an. Ich durfte ihn ebenfalls reiten und ihn zu den Rennen begleiten. In dieser Zeit wurde der Grundstein für meine Liebe zu dieser Rasse gelegt, an der sich bis heute nichts geändert hat. Es sind für mich einfach die faszinierendsten Pferde auf der Welt!

Es vergingen viele Jahre, bis ich endlich in den Genuss eines eigenen Pferdes kam. Die Frage nach der Rasse stellte sich dabei natürlich nicht. Und so besaß ich 12 Jahre lang den wunderbaren Ex Galopper Courieux, den ich selbst vom Rennpferd zum Freizeitpferd umgeschult habe. Leider musste ich ihn aufgrund einer unheilbaren Infektion am Bein im Alter von 22 Jahren einschläfern lassen.

Meine Leidenschaft für die Galopper und den Rennsport hielt danach aber weiter an, so dass ich mir wieder einen neuen vierbeinigen Vollblut Partner wünschte. So zog Call for Liberty bei mir ein, der nun seit vier Jahren bei mir lebt und mir ein treuer Freund geworden ist.

Mit ihm ergaben sich auf unterschiedlichste Wege Kontakte zu Trainern und Besitzern. Ich arbeitete einige Jahre im Rennstall, betreute die Rennpferde einiger Besitzer im Rennstall und vermittelte unzählige Ex Rennpferde in den Freizeitbereich. Bei vielen stand ich während der Umschulung mit Rat und Tat zur Seite.

So wuchs im Laufe der Jahre in mir der Wunsch, das Umschulen und Vermitteln der Rennpferde auf einem eigenen Hof professionell anzubieten. Dieses ist mir nun mit dem traumhaften Anwesen in Weeze möglich!

Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Termin, und überzeugen Sie sich selbst von meiner jahrzehntelangen Erfahrung und der wunderschön gelegenen Anlage. Ich freue mich auf Ihren Besuch!